LUTA LIVRE

LUTA LIVRE (port. freier Kampf) ist eine brasilianische Kampfkunst, die um 1920 in Rio de Janeiro geboren wurde und sich zeitgleich zum BJJ (Brazilian Jiu-Jitsu) entwickelt hat.

In ständiger Konkurrenz bestritten sie Vergleichskämpfe, durch dieses Wetteifern profitierten beide Stile und entwickelten sich enorm weiter, so bietet Luta Livre nun heute hocheffektive Techniken, um den Gegner mittels ringerischer Griffe zu unterwerfen. Diese Techniken werden seitdem z.B erfolgreich im MMA angewandt.

Luta Livre ist gemessen an der Anzahl der Trainierenden und seiner Erfolge in Deutschland die erfolgreichste Kampfkunst in Grappling. Siehe: www.deutschegrapplingliga.de